Leitung

Leitung (bis WS 2019/2020)

Prof. Friederike Woebcken

Der Große Hochschulchor und der Kammerchor der Hochschule für Künste wurden von Friederike Woebcken gegründet. Beide  Ensembles wurden von ihr bis zu ihrer Emeritierung im Wintersemester 2019/2020 geleitet.

Friederike Woebcken studierte Schulmusik und Anglistik in Freiburg und Glasgow und absolvierte ein Chorleitungsstudium in Stockholm bei dem großen schwedischen Chordirigenten Eric Ericson. Während ihrer Lehrtätigkeit an der Christian-Albrechts-Universität Kiel hat sie verschiedene Chöre aufgebaut. Seit 1990 leitet sie den Madrigalchor Kiel, der 1994 erster Preisträger beim Deutschen Chorwettbewerb wurde. Mit diesem Ensemble hat sie sich weit über den norddeutschen Raum hinaus einen Namen gemacht durch CD-Einspielungen und eine internationale Konzerttätigkeit. Im Juni 2002 wurde ihr der Kulturpreis der Stadt Kiel verliehen.

Im Mai 1998 wurde sie zur Professorin für Chorleitung an der Hochschule der Künste Bremen berufen. Dort gründete und leitete sie den Großen Hochschulchor und den Kammerchor. In Ihrer aktiven Zeit hat sie mit diesen beiden Ensembles eine Vielzahl von Projekten und Konzerten durchgeführt. Den Kammerchor führte sie im Mai 2006 beim Deutschen Chorwettbewerb zu einem besonders schönen Erfolg: Er wurde mit einem zweiten Preis in der Kategorie „Gemischte Chöre“ ausgezeichnet.

Friederike Woebcken leitete den Studiengang Kirchenmusik an der Hochschule für Künste Bremen und bildet Studierende der Kirchenmusik und der Schulmusik im Fach Chorleitung aus. Sie hat internationale Kontakte zu den skandinavischen und baltischen Ländern sowie zu Polen durch Konzerte, Seminare, Symposien und partnerschaftliche Begegnungen mit ausländischen Chören.

Seit 2009 ist sie Mitglied des Musikrates vom DCV. Sie gibt Workshops u.a. auf der chor.com in Dortmund, zuletzt im Oktober 2015, und auf der chor@berlin in Berlin, Februar 2016.

Eindrücke von dem Chorfestival chor@berlin im Januar 2011 können Sie hier gewinnen:

„Wann kommst du“ – Kurzfilm von Thomas Grube
Interview mit Friederike Woebcken zum Dirigierkurs